Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist der Helfrich Bauelemente GmbH & Co. KG sehr wichtig. Im Folgenden möchten wir Sie daher in vollem Umfang über unseren Umgang mit Ihren Daten informieren. Bitte beachten Sie, dass wir uns selbstverständlich an die DS-GVO (Datenschutzgrundverordnung) sowie der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Vorschriften halten.

I. Datenerhebung

Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist:

Helfrich Bauelemente GmbH & Co. KG
Frau Lena Lutter
Brauhausstraße 9
36100 Petersberg
Tel: 0661-969310
info@helfrich-bauelemente.de

1. Informatorische Nutzung der Webseite

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie uns nicht anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

* IP-Adresse
* Datum und Uhrzeit der Anfrage
* Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
* Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
* Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
* jeweils übertragene Datenmenge
* Website, von der die Anforderung kommt
* Browser
* Betriebssystem und dessen Oberfläche
* Sprache und Version der Browsersoftware.

2. Verwendung von Cookies

Um die Nutzung bestimmter Funktionen im Rahmen der Webseite der Helfrich Bauelemente GmbH & Co. KG zu ermöglichen, werden auf einigen Seiten sogenannte Cookies verwendet. Cookies sind kleine Textdateien, welche auf Ihrem Rechner abgespeichert werden. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Nachfolgend informieren wir über Art und Funktionsweise der Cookies:

Die meisten der von uns verwendeten Cookies (Sitzungs-Cookies) werden nach dem Ende jeder Browser-Sitzung wieder automatisch von Ihrer Festplatte gelöscht. Demgegenüber bleiben sogenannte dauerhafte Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert und ermöglichen uns auf diese Weise, Sie bei Ihrem nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Ihnen steht die Möglichkeit offen, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Browsereinstellungen zu verhindern, wodurch allerdings die Funktionen unserer Webseite beeinträchtigt werden können.

II. Verarbeitung der personenbezogenen Daten und deren Rechtsgrundlage

1. Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Besucher grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Besucher erfolgt regelmäßig nur nach dessen Einwilligung. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO als Rechtsgrundlage.

2. Wenn Sie mit uns einen Vertrag schließen, verwenden wir Ihre persönlichen Daten ohne Ihre gesonderte Einwilligung nur insoweit, wie es für die diesbezügliche Vertragsdurchführung notwendig ist. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 I lit. b DS-GVO.

3. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO als Rechtsgrundlage.

4. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO als Rechtsgrundlage.

5. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

III. Weitergabe der Daten an Dritte

Ihre Daten werden im Rahmen von Verträgen nur an die zur Vertragsdurchführung, -abwicklung und -beendigung notwendigen Dritte weitergegeben. Dies können unsere eigenen Mitarbeiter sein, aber auch Lieferanten oder Dienstleister, die direkt in die Vertragserfüllung eingebunden werden.

Ferner kommt es zur Übermittlung an unsere Auftragsverarbeiter (z. B. Transportunternehmen, IT-Dienstleister etc.). Zur Vornahme ihrer Tätigkeiten werden im Einzelfall Daten an unser verbundenes Unternehmen (Helfrich Verwaltungs GmbH) zur Wahrung berechtigter Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO weitergegeben. Ferner erfolgen Datenübermittlungen an zur Verschwiegenheit verpflichtete Stellen (z.B. Steuerberater, Rechtsanwälte etc.), sowie an öffentliche Stellen im Rahmen gesetzlicher Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO (z.B. Finanzbehörden, Sozialversicherungsträger, Gerichte etc.)

IV. Speicherdauer und Löschung der Daten

1. Grundsätzlich werden die personenbezogenen Daten der betroffenen Person gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.

2. Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihr Vor- und Nachname, Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihre Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Wenn Sie sich unter Ihrer E-Mail-Adresse für den Empfang von Informationsmaterial angemeldet haben, wird diese von uns nach Registrierung für den Versand von Informationsmaterial genutzt, bis Sie sich hiervon abmelden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

3. Mit vollständiger Vertragsabwicklung sperren wir die weitere Verwendung Ihrer Daten und löschen diese nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitergehende Nutzung einwilligen.

4. Für den Fall, dass Ihre Daten unter handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsvorschriften (z.B. § 257 HGB, § 147 AO) fallen, werden diese frühestens nach dem Ablauf dieser Fristen gelöscht.

Ungeachtet dessen beurteilt sich die Aufbewahrungsfrist nach den allgemeinen Verjährungsfristen, welche in der Regel 3 Jahre gemäß §§ 195 ff. BGB, in gewissen Fällen aber auch bis zu 30 Jahre betragen können.

Sofern zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen eine Aufbewahrungsdauer von mehr als 10 Jahren erforderlich ist, stellen wir sicher, dass Ihre Daten passwortgesichert nur einem kleinen Personenkreis zugänglich sein werden.

V. Betroffenenrechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

1. Auskunftsrecht, Art. 15 DS-GVO

Sie haben das Recht auf Mitteilung, ob personenbezogene Daten verarbeitet werden und falls ja: für welchen Zweck die Daten erhoben wurden, welche Kategorie personenbezogener Daten betroffen ist, die Angabe der Empfänger oder die Nennung der geplanten Speicherdauer etc.

2. Recht auf Berichtigung, Art. 16 DS-GVO

Sie haben das Recht auf unverzügliche Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten.

3. Recht auf Löschung, Art. 17 DS-GVO

Sie haben das Recht, dass personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen sind, wenn z.B. der Zweck, für den die Daten erhoben wurden, weggefallen ist, eine Einwilligung widerrufen oder Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt wird (vorbehaltlich der Überprüfung gesetzlicher Ausnahmen bzw. Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten).

4. Recht auf Einschränkung, Art. 18 DS-GVO

Sie haben das Recht, dass Daten (während der Zeit der Überprüfung) nicht verarbeitet werden, wenn die betroffene Person die Richtigkeit der Daten bestreitet oder aber Widerspruch eingelegt hat.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DS-GVO

Sie haben das Recht, die betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und ggf. diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln.

6. Widerspruchsrecht, Art. 21 DS-GVO

Sie haben das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einzulegen wie folgt:

Sie haben das Recht, in bestimmten Fällen der rechtmäßigen Datenverarbeitung zu widersprechen, Art. 21 DS-GVO, §36 BDSG. Rechtsfolge eines berechtigten Widerspruchs ist, dass zunächst eine Interessenabwägung erfolgen muss. Wir können das Verbot, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten, abwenden, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. Rechtsfolge des erfolgreichen Widerspruchs ist, dass wir Ihre Daten nicht mehr verarbeiten.

Das Widerspruchsrecht gilt auch für die Fälle der Direktwerbung. Sollten Sie Widerspruch gegen Direktwerbung einlegen, betrifft das Verarbeitungsverbot ausschließlich diejenigen Daten, die zu diesem Zweck verarbeitet wurden, nicht jedoch Daten, die zu anderen Zwecken verarbeitet werden.

Ihren Widerspruch richten Sie bitte an den oben angegebenen Ansprechpartner.

7. Beschwerderecht, Art. 77 DS-GVO

Darüber hinaus haben Sie zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

VI. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Es wird keine automatisierte Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling, genutzt.


Helfrich Bauelemente GmbH & Co. KG + Brauhausstraße 9, 36100 Petersberg + Telefon 0661 96931-0